Logo

Franziskus-Gemeinde Dortmund-Scharnhorst/Grevel

Sakramente
Sakramente
Taufen

finden in der Regel am letzten Sonntag im Monat um 15 Uhr statt. Dabei ist die Höchstzahl der Täuflinge auf vier begrenzt, um eine persönliche Taufliturgie zu gewährleisten. Vor der Taufe findet jeweils ein vorbereitendes Gespräch statt, zu dem neben den Eltern auch die Paten eingeladen sind.

VersÖhnung

Beichtgelegenheit: samstags 17.30 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Bußgottesdienste finden vor den Hochfesten Ostern und Weihnachten statt.

Erstkommunion

Nach der Taufe ist die Erstkommunion für die Kinder ein weiterer Schritt in die Gemeinde hinein. Die Kinder sollen teilhaben an der Mahlgemeinschaft, die sie mit den anderen Gläubigen und mit Gott verbindet.

Um die Beziehung der Kinder zu Jesus Christus zu festigen und zu vertiefen, begleiten die Gemeinden in Dortmund-Nordost die Kinder und ihre Eltern auf dem Weg zur Erstkommunion. Diese Begleitung als Vorbereitung auf das Fest geschieht auf verschiedenen Wegen und hat unterschiedliche Schwerpunkte:

  • Die Elternabende
  • Die Gruppentreffen (Auswahl zwischen „Kompaktsamstagen“,  wöchentlichen Treffen oder dem Projekt „Mahlgemeinschaft“)
  • Das Angebote zur „Familienkatechese“
  • Die Weggottesdienste
  • Weitere Projekte wie der Besuch einer Hostienbäckerei oder ein Pessach-Fest an Gründonnerstag
  • andere Feiern in und mit der Gemeinde (z.B. Palmsonntag)
  • Einladungen zu Kinderangeboten wie dem Kinderchor, zu den Pfadfindern und verschiedenen anderen Gruppen im Pastoralen Raum.

Die Vorbereitung wird von einem kleinen Mitarbeiterstamm geleistet, der sich um die weitere Mitarbeit von Eltern und anderen Gemeindemitgliedern bemüht.

Firmung (in unseren Gemeinden in Dortmund-Nordost)Motto

Nach der Erstkommunion ist die Firmung ein weiterer Schritt in die Gemeinde und in die Kirche hinein. Zum 16. Geburtstag bekommen die jungen Menschen in unseren Gemeinden eine Glückwunschkarte. Darin wird auch auf die Möglichkeit der Firmung hingewiesen. Wer sich für die Vorbereitung auf die Firmung, die in der Regel im Herbst (Oktober/November) stattfindet, interessiert, meldet sich im Pfarrbüro oder beim Gemeindereferenten Manfred Morfeld (Kontakt s. unten). In einem Info-Gespräch erfahren die Jugendlichen anschließend, welche Möglichkeiten es für sie auf dem Weg zur Firmung gibt. Es gibt keine festen Gruppen, sondern verschiedene Angebote, aus denen jede/r das Passende(n) auswählt. Diese Angebote können sein:

  • Besinnungswochenende
  • Pilgerweg
  • Mitarbeit in sozialen oder gemeindlichen Einrichtungen
  • Klosterbesuch
  • Hospizbesuch
  • Firmzeitung herstellen
  • Reli-Tour
  • Wallfahrten
  • Glauben er-fahren (mit dem Rad)
  • Glaubensgespräche
  • Bibelabende
  • Themenabende (Leben nach dem Tod, Liebe und Partnerschaft

Am Ende der Vorbereitungszeit finden für alle gemeinsam Vorstellungsgottesdienste in den einzelnen Gemeinden sowie zwei längere Abend zu den Themen Versöhnung und Firmung statt. Die Feier der Firmung findet jährlich, aber nicht jedes Mal in allen Gemeinden statt. Die Feier der Firmung findet jährlich, aber nicht jedes Mal in allen Gemeinden statt.

Zur Firmvorbereitung können sich auch ältere Menschen aus den Gemeinden anmelden. Gesprächsweise wird dann geklärt, ob diese an der Vorbereitung für die Jugendlichen teilnehmen, oder an der Vorbereitung auf die Erwachsenenfirmung, die zweimal im Jahr in unserem Erzbistum gespendet wird.

Kontakt: Gemeindereferent Manfred Morfeld: Tel.: 0231/240821; WhatsApp: 0157/58241989; Mail: m.morfeld@kirche-dortmund-nordost.de

Trauungen

finden nach Absprache mit den Priestern statt. Wegen der längeren Vorbereitung ist eine rechtzeitige Anmeldung nötig.

Krankensalbung

Früher sagte man „Letzte Ölung“. Heute sprechen wir besser von Krankensalbung, um deutlich zu machen, dass dieses Sakrament einen Menschen in seiner Krankheit oder im Alter stärken soll. Es kann in jedem Lebensalter und auch mehrfach gespendet werden. Einmal im Jahr lädt die Gemeinde zu einem Gottesdienst mit gemeinsamer Krankensalbung ein. Nach dem Gottesdienst lädt die Caritas-Konferenz zum gemütlichen Beisammensein ein. Die Caritas sorgt auch für einen Fahrdienst bei Bedarf. Der Termin wird in den Gemeindenachrichten rechtzeitig bekanntgegeben. Darüber hinaus ist jederzeit auch die Einzelspendung dieses Sakramentes zu Hause möglich. Absprachen bitte über das Gemeindebüro oder mit den Priestern (siehe Seite Kontakt).

[Home] [Franziskus] [Gottesdienste] [Sakramente] [Einrichtungen] [Leitung] [Gruppen/Dienste] [Partnerschaften] [Pastoralverbund] [Ökumene] [Geschriebenes] [Fotos] [Termine] [Kontakt] [Links] [Impressum] [Datenschutz]